per definitionem

Neulich am Seminar und in einer Veranstaltung zur Stimm- und Sprecherziehung wurden die Teilnehmer eingeladen, für die nächste Sitzung die vertretene Fächerkombination im freien Vortrag zu beschreiben, nach dem Schema (in meinem Fall) „PoWi ist…“

Beim Grübeln über einen adäquaten Text stieß ich in meiner Erinnerung auf zwei nette Definitionen, für mich damals bestechend aufgrund der Differenz im deutschen und angelsächsichen Zugang zum Thema.  Die erste:

Der moderne Politikbegriff bezieht sich klassischerweise auf jenen gesellschaftlichen Bereich, „in dem die fundamentalen Ordnungs- und Koordinationsprobleme in und zwischen sozialen Verbänden durch verbindliche kollektive Entscheidungen über die Allokation von Gütern, Ressourcen etc. unter dem Einsatz von Macht geregelt werden“ (Jürgen Gebhardt)

Die andere:

Politics: Who Gets What, When, How (Harold D. Lasswell)

Ich mag beide, freue mich aber schon aufs Auswendiglernen der ersten🙂 und die sprachliche Einbettung des Rohmaterials in den Fachkontext, Tipps können aber auch gerne hinterlassen werden !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s