Trost spendend

las just eine bewegende Todesanzeige – bei jüngeren Menschen ists find ich  immer etwas bewegender als bei älteren und wenn die Eltern dann noch einige treffende, weil liebevoll bedachte Zeilen hinterlassen, sind die Spontantränen nicht fern – was auch an dem beigefügten Augustinus-Zitat lag, dessen (Mit) teilen überhaupt der Grund für diesen Post ist:

Unsere Toten sind nicht tot.

Sie sind nur abwesend.

Sie schauen mit ihren Augen voller Licht

in unsere Augen voller Tränen.

Augustinus

Gibt viele tröstende Worte, aber das ist eines der feinsten, die ich bislang gelesen hab (hoffe die Anwendung bleibt mir noch eine Weile erspart !)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s