Lehrerklamotten

Gehört ja irgendwie integral zum Schulalltag dazu: wie ist die Lehrkraft gekleidet ? Laut Hörensagenumfragen ist „gute Kleidung“ unter den Top 4 von Schülerwünschen (neben so Sachen wie „Verbindlich“, „Kompetent“, Humorvoll“) zu finden und das ist ja auch verständlich. Je nach Unterrichtsform hat das Schülerauge 45 oder 90min Zeit, mehr oder weniger gelungene Kombinationen zu goutieren und wahrscheinlich hat jeder so seine Klassiker der gelungenen Klogriffe. Meiner ist ein ehemaliger Mathelehrer, der seinen voluminösen Oberkörper beständig in ausgewaschene Fruit of the Loom – Pullis zwängte, die seine massigen Proportionen eher mindererotisch zur Geltung brachten: das Ganze sah aus, als hätte man dem Michelin-Männchen ein Puppenhemdchen übergestreift. Aber egal.

Denn wie ich so jüngst feststellte, bewirkt diese Tradition auch gewisse Freiheiten – bewusst gewagte Kombis (z.b. braune Schuhe, grüne Cordhosen, Ringelpullis mit Khakiton) lassen sich mit Pret-a-Porter mäßiger Eleganz tragen, wenn man weiß:  Adel verpflichtet. Angesichts der jüngeren Generationen von Lehrkräften, die den Schülern in Sachen Hipness oftmals einen Schritt voraus sind, brauchts doch die Relikte, die dann und wann signalisieren: Die Legende lebt  !  Und schon die Kleinen sind mehr oder weniger gewiefte Kenner: in einer 6. Klasse wurde mein grünes Cordsakko mit süßfrechem Blick und einem „hey, schickes Jackett“ quittiert, während eine Mitschülerin nur fragte,  „wieso tragen Sie heute eine Jacke ?“ (mir war kalt).

A propos Kälte: Freue mich schon auf dem Sommer, wenn ich mittels WordPress-Shirt die zentraldidaktischen „W“-Fragen bauchspannend antizipiere, denn nicht so offentsichtliche Rätsel („wie kann man nur so rumlaufen ?!“) sind immer noch die Besten !

Nachtrag im Winter:  dank diesem interessanten Artikel kenne ich nun auch das schöne Wort für meine kleidungstechnische self-awareness, i.e.   Textilkompetenz.  Freue mich schon auf die nächste Gelegenheit, es mal anzubringen.

4 Antworten zu “Lehrerklamotten

  1. Also ich habe mir in meiner Schulzeit die Frage gestellt, warum mein Deutschlehrer in einer Woche kein einziges mal seine Hose wechselt.
    Wir hatten so schöne braune Stühle, welche abfärbten, wenn es warm war und man zu schwitzen begonnen hat. Aber warum es ihm nicht aufgefallen ist, das er seit Montag einen gelben Fleck auf seinem Hintern hatte und diese Hose (weiß) auch noch am Freitag trug ist mir ein Rätsel. Ob sich seine Frau heimlich ins Fäustchen gelacht hatte als er in dieser Woche morgens das Haus verlies?

  2. Folgendes fällt mir ein:
    Möglichkeit A – der arme Kerl hatte einfach zu viel Stress um mal die Buchsen zu wechseln
    Möglichkeit B – es war seine Lieblingshose
    Möglichkeit C – er lebte in einer rein platonischen Gemeinschaft mit seiner Frau – gegenseitige Aufmerksamkeit ausgeschlossen
    Möglichkeit D – und was war es wirklich ? Schilddrüsenunterfunktion🙂

  3. zu D – oh bitte bitte, lass den Stuhl abgefärbt haben

  4. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht an auch nur ein einziges Outfit irgendwelcher Lehrkörper erinnern.

    Mit einer einzigen Ausnahme: unser Mathe-Lehrer – ebenfalls „Typ Michelin-Männchen“, nur significant unfreundlicher und meistgehasster Typ der Schule (jedenfalls von mir) – hatte seinen fetten Leib immer in einen mehr oder weniger weissen Arbeitsmantel gezwängt. Zeichen seiner Würde als Naturwissenschaftler, wie ich vermute.

    Darüber thronte sein feistes Haupt, dessen angekränkelter urinfarbener Teint auf das allerliebste mit dem – ebenfalls stets als Insignie der Macht mitgeführten – überdimensionalen GeoDreieck korreliert.

    Er hatte ein unsägliches Menschenbild von seinen Schülern, sprach einen seltsam-frrränggischen Dialekt und war eine durchunddurch unangenehme Erscheinung.

    Ansonsten interessierte ich mich für das Outfit der Gegenseite ebenso wenig, wie für das Eigene😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s