zeitgeschichte selbstgemacht

Als „frequent recycler“ von Ringordnern stolperte ich neulich über ein besonders schönes Exemplar, datiert auf das jahr 1994.  Es weist den Besitzer als Liebhaber grandioser Bands aus – Dag Nasty, Lemonheads, De La Soul, No FX –  einige Skatereferenzen  – Santa Monica Airlines, Zorlac Boards, Trasher Magazine, Santa Cruz – geben dezente Hinweise auf die eigentlichen Prioritäten des vermutlich sehr schulgelangweilten Logo-Künstlers.

Für mich ist der Ordner sowohl Produkt der wie auch Metapher  für die „Kunst der schulischen Nichtaufmerksamkeit“, wie ich das mal nenne: eine große konstruktive Kompensationsleistung einer durch faden Unterricht evozierten Langeweile.  Der Ordner erinnerte mich an ein wohl legendäres Matheheft, dass ich während eines Kurshalbjahres kreiierte, als ich im Unterricht nichts blickte, das Schäkern mit der Sitznachbarin irgendwann langweilig wurde und der Lehrer mir durch seine Provokationen auf die Nerven ging. Also zog ich mich zurück und malte – und zwar so umfassend, so kunstvoll, dass besagte Nachbarin das Heft am Ende des Schuljahres unbedingt mitnehmen wollte.  Ich wusste zwar nicht, was sie mit all den Bandnamen und Songtexten anfangen wollte, aber ich erfüllte ihr den Wunsch, nachdem ich noch schnell mein „fecit“ druntergesetzt hatte.

Dies alles spontan erinnert beim Anblick des besagten Ordners, der Grund es zu posten ist auch Neugierde: Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder besitzt möglicherweise sogar noch Belege und ergänzt oder postet sie ?

Als Startpunkt hier das erwähnte Exponat:

zeitgeschichteselbstgemacht

Lasst von euch Lesen und Gucken🙂

7 Antworten zu “zeitgeschichte selbstgemacht

  1. da werde ich mal die tage nachziehen und mal meine schultasche posten🙂
    … heute nachmittag besuche ich mal meine eltern nach ca. einem monat und dort sollte sie auf dem speicher liegen😉

  2. aber gerne – immer her damit🙂 ! Bin schon gespannt auf die Geschichte zur Tasche !

  3. nun die Tasche habe ich gestern nicht gefunden, bin scheinbar ein unordentlicher Mensch😉 – oder meine Eltern haben noch einen guten versteckten Platz für meine Tasche gefunden oder ich habe sie bei uns auf dem Speicher oder ….

    und dann habe ich mir gedacht kommt dieser Brief als Ersatz genau richtig.

    http://blog.atomlabor.de/2009/06/post-618-relikt-der-fruhschulzeit-und.html

  4. har har, stimmt ! Das ist mal eine kongeniale Erweiterung der Ursprungsidee ! Und zum Inhalt: Angesichts der Rahmenbedingungen [„Textilgestaltungsstunden“ bei einer vermutlich recht piensigen Lehrerin] liest sich der sehr schöne Text posthum eher als Urkunde🙂 . Hut ab – und behalte es für deine Kinder🙂 !

  5. ha, ich habe die Schultasche gefunden bzw. finden lassen und die kommt die nächsten Tage mal auf meinen Blog mit dem Link hier hin !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s