Zielgerade

Was ist los, wenn man auf die Idee kommt, sich einen alten Pocket PC zu ersteigern, um das Schulrecht in all seinen Verästelungen jederzeit nah am Mann tragen zu können ? Warum ist es auf einmal hochgradig relevant, sich vertieft damit auseinanderzusetzen, wie der Kompetenzerwerb im offenen Unterricht der Sekundarstufe I aussieht oder welche Gestalt und Funktion der Unterrichtseinstieg im Politikunterricht haben kann ? Wieso ist es geboten, minutiös  arrangierte Wochenpläne anzufertigen, um einer fast überkomplexen Parallelität von Arbeitsalltag zu begegnen ? Warum sind die kraftspendenden Minutenschläfchen mittlerweile 2x am Tag nötig ? Und warum nimmt die fiktive Ausstattung des Belohnungssystems mittlerweile die Gestalt eines Spielwarengeschäftes an ?

Weil in exakt vier Wochen das Examen ansteht. So schnell so nah und noch soviel zu tun. Puh.

2 Antworten zu “Zielgerade

  1. Das mit dem fiktiven Toys-R-Us Belohnungssystem versteh ich nicht? Viel Power dir!

  2. Danke ! Das mit dem fiktiven Belohnungssystem ist metaphorisch gemeint: Was überlegt man sich zur Belohnung fürs Durchstehen all der Strapazen ? Fiktiv weil nicht unbedingt auf Realisierung bedacht. Ok ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s