Hätte ich mehr Zeit und Muße, hätte ich zum Jahresende gern einen ganz ähnlichen Artikel verfasst

Beides ist aber gerade nicht im nötigen Überfluss vorhanden, daher hier nur der Hinweis auf eine sehr lesenswerte Kolumne, die heute in der FR erschienen ist. Warum? Weil sie mir aus der Seele spricht. Über Dinge, die wir eigentlich wissen. Und dennoch zuwiderhandeln. Selbstverständlichkeiten, die wir monieren, aber nicht ändern. Besinnung, die wir fordern, aber nicht einlösen. Obwohl wir es können. Und irgendwie auch tun, intuitiv.

Klingt kryptisch? Ist gewünscht. Der Text soll sich selbst entfalten können, hier der Weg dahin: „Wir Krisenverweigerer“ von M. Horx.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s